Neuigkeiten

Ahnungslose Jugendliche
Jugendliche gehen mit dem Thema Sicherheit sorglos und ignorant um. Das ist das Ergebnis der Studie "Man weiß nicht, dass man nichts weiß" des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). "Obwohl die Hälfte der 12- bis 18-Jährigen das Thema Sicherheit im Internet als wichtig einschätzt, weiß jeder dritte Jugendliche nichts über die Gefahren im Internet", heißt es. Der Unterschied zwischen Mädchen und Jungen sei dabei gravierend: "Während sich jedes zweite Mädchen nicht auskennt, ist es bei den Jungen jeder Vierte."

Die Jugendlichen seien zu wenig bereit, sich aktiv vor Risiken zu schützen. "Die Studie zeigt, dass sich Jugendliche erst dann ernsthaft mit dem Thema Sicherheit auseinander setzen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist", resümiert Udo Helmbrecht, Präsident des BSI. "Viren scheinen aus Sicht der Jugendlichen zum Internet dazuzugehören wie eine Erkältung im Winter. Diese fatalistische Einstellung müssen wir ändern", meinte Helmbrecht weiter.
Quelle: www.heise.de
Freitag, den 5.12.03 17:01